Sonntag, 18. Juni 2017

[Leserunde] Die Reise der Amy Snow



Auf diese gemeinsame Leserunde freue ich mich nun schon seit einigen Monaten, da ich das Buch seit Ewigkeiten lesen möchte, mich allerdings nicht so recht heranwagte, da es zu zeitintensiv wirkte. Gerade in Leserunden, lesen sich Bücher mit solchem Seitenumfang (480 Seiten), immer wesentlich schneller, da man abschnittsweise liest und so hibbele ich nun besonders dem gemeinsamem lesen mit anderen Bloggern, hier auf meiner Seite entgegen.

Start ist am 19. Juni 2017

Jeder darf in seinem eigenen Tempo lesen und anschließend unter dem jeweiligen Abschnitt kommentieren. 


Klappentext:

Als Baby wurde Amy Snow ausgesetzt. Mittellos und von allen gehasst wird sie auf dem noblen Hatville Court aufgezogen. Die schöne Tochter des Hauses, Aurelia Vennaway, ist Amys einzige Freundin und der wichtigste Mensch in ihrem Leben. Als Aurelia jung stirbt, bricht Amys Welt zusammen. Aber Aurelia macht ihr ein letztes Geschenk: ein Bündel Briefe, das Amy auf Schatzsuche schickt. Einen Code, den nur Amy entschlüsseln kann. Am Ende erwartet Amy ein Geheimnis, das ihr Leben verändern wird. Amy Snow begibt sich auf eine Reise quer durch England.


Einteilung des Buches:

Abschnitt 1 (Prolog - Kapitel 16, Seite 1 - 94)
Abschnitt 2 (Kapitel 17 - 32, Seite 95 - 189)
Abschnitt 3 (Kapitel 33 - 48, Seite 190 - 285)
Abschnitt 4 (Kapitel 49 - 62, Seite 286 - 392)
Abschnitt 5 (Kapitel 63 - Epilog, Seite 393 - 480)


Teilnehmer:

Andrea von LeseBlick


Wer mag, darf sich uns gerne noch anschließen! 
Ich wünsche allen Mitlesern viel Freude mit dem Buch.

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch bereits gelesen und fand es ganz schön, daher viel Spaß euch beim Lesen und entdecken von und mit Amy =)

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Vivka :) Ich bin auch schon gespannt, wie es mir gefallen wird.

      Liebste Grüße
      Diana

      Löschen
  2. Huhu,

    ich habe das Buch ebenfalls schon gelesen und es geliebt. Ich werde eure Leserunde mal im Auge behalten und bin gespannt wie uch dann das Buch gefällt :) Viel Spaß schon mal beim Lesen!

    Alles Liebe
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      das macht gleich noch mehr Lust auf dieses Buch :) Dankeschön!

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen
  3. Hallo Diana,
    ich habe meinen Post zur Leserunde schon veröffendlicht. Jetzt muss ich nur noch schauen, dass mein Reader genug Saft hat, dann kann es losgehen. Ich freue mich riesig auf die Runde mit dir.
    LG, Lora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lora,

      ich freue mich auch sehr, dass du dabei bist :) und bin ziemlich froh, dass nach etlichen Stunden endlich mein Internet wieder funktioniert :o Hatte echt schon Schweißperlen auf der Stirn...

      Liebste Grüße
      Diana

      Löschen
  4. Ich freue mich drauf! Der Reader liegt bereit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollen wir die Leseabschnitte selbst als Kommentare anlegen oder machst du das?

      Löschen
    2. Sorry, mein Internet (Vodafone) ging seit Mittag nicht :( Ich lege sie gleich noch an.

      Löschen
    3. Kein Problem! Ich wusste nur nicht, was ich tun soll! XD

      Löschen
  5. Ich wünsche euch viel Spaß! Ich kenne das Buch bereits und warte nun auf das neue Buch der Autorin =)
    Liebe Grüße
    Martina
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, es gibt bald ein Neues? Muss ich gleich mal schauen.

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen
    2. Hallo Diana, hallo zusammen ;-)
      Die Leserunde ist schon längst vermerkt und auch schon seit einer Woche verlinkt. Ich konnte mich nur vorher nicht (an-)melden, da ich nicht wusste, ob und wenn ja, wie ich dazu komme. Nun hat mich Andrea aber ertappt und ich habe den ersten Abschnitt nach drei Abenden geschafft. Wenn es also ok ist, würde ich gern mit euch gemeinsam lesen. ;-)
      Liebste Grüße, Hibi

      Das neue Buch der Autorin "Die zwei Leben der Florence Grace" habe ich auch schon im Regal stehen. Dies war ein Wunsch-der-Woche-Buch, doch nun kommt erstmal die Amy dran. ;-)

      Löschen
    3. Verzeih mir Hibi, dass ich dich ertappt habe :)
      Freue mich, dass du dabei bist. Ich habe die Woche zwar Urlaub und könnte ratze fatze durch sein, ABER ich habe noch ne Wucht an anderen Büchern liegen :D :D

      Löschen
    4. Ich habe mich über deine Aufmerksamkeit sehr gefreut, Andrea.
      Durch das Wetter ist sehr viel los und unterm Strich bleibt gerade sehr wenig Lesezeit für mich über. Jetzt wollte ich erstmal schauen, ob ich mithalten kann, bevor ich in eine Runde einsteige. Aber bei diesem Buch macht es auch Spass, sich darüber auszutauschen. Uuuuuuund, ich lese es endlich.

      Löschen
  6. Antworten
    1. Ich habe den Abschnitt gestern schon beendet. Leider habe ich nun ein kleines InternetProblem. Wenn es sich bis heute Abend nicht behebt, kommentiere ich mit Handy 😆

      Löschen
    2. Ich werde verrückt. Mein Internet funktioniert wieder. Ich dachte immer, dass ich gar nicht so abhängig bin, ABER ich war heute ganz schön verloren mit den LR, dann habe ich Urlaub und mir mächtig viel Rezis vorgenommen, ebenso Arbeit mit nach Hause genommen. Morgen wird also weniger gelesen und mehr PC-Arbeit nachgeholt :D

      Nun aber zum ersten Abschnitt. Puh, ich hatte nen super Start und war ziemlich von Anfang an begeistert, wie die Autorin das Buch aufbaut. Der regelmäßige Wechsel von Gegenwart und Vergangenheit gefällt mir unheimlich gut! Ebenso "Die Reise" im Titel. Das könnte wirklich toll werden Amy auf ihrem Weg zu begleiten.
      Was für ein Geheimnis Aurelia wohl verborgen hat???

      Ein starker Charakter Aurelia oder? Sich in dem Alter so gegen die Eltern zu erheben. Heute würde ich das noch verstehen, da bei vielen Kindern und Jugendlichen häufig Respekt gegenüber Eltern/ Erwachsenen fehlt.

      Aurelias Mutter. Die Szene, wie sie Amy ins Gesicht spuckt, werde ich wohl nie wieder vergessen!!! Unfassbar!

      Ich glaube und hoffe, dass wir hier mit Amy auf eine starke Persönlichkeit treffen, die ihren Weg geht, trotz ihrer Heimatlosigkeit.

      Freue mich auf eure ersten Eindrücke.

      Löschen
    3. Na, das ist mal eine recht interessante Geschichte, die gleich nach diesem ersten Leseabschnitt unzählige Frage aufwirft.

      In ihren Grundzügen erinnert mich die Geschichte übrigens etwas an Jane Eyre - mal schauen, ob die Ähnlichkeit bestehen bleibt.

      Amy ist ganz auf sich allein gestellt und versucht die Botschaften von Aurelia zu finden. Ich verstehe zwar noch nicht, warum Aurelia eine Schnitzeljagd veranstaltet, doch gehe ich davon aus, dass sich das noch weisen wird.

      Amy hatte es wirklich nicht leicht und trotzdem hat sie unverschämtes Glück gehabt, dass sie von Aurelia gefunden und aufgenommen wurde.

      Ich verstehe nur nicht, warum sich Aurelias Eltern so vehement gegen Amy gestellt haben. Sie hat ja niemanden etwas zu leide getan. Amy und Aurelia haben ja ebenso über die Vorgeschichte gerätselt, sie sind auch zu keinem Ergebnis gekommen.

      Jetzt bin ich neugierig, was sich hinter dieser ominösen Buchhandlung verbirgt, die es anscheinend gar nicht gibt.

      Löschen
    4. @ Andrea: Ich bin ganz bei dir! Amy kommt mir sehr ruhig vor und erinnert mich tatsächlich an ein Vögelchen, das erste Flugversuche startet. Sie musste doch einiges einstecken. Dabei ist ihr auch bewusst, dass sie eigentlich noch Glück gehabt hat. Im Herrenhaus geht es ihr doch besser als im Waisenhaus …
      Aurelia ist natürlich der Hammer. Wie sie alles wegsteckt und sich über alles erhebt.

      Löschen
    5. Ich bin noch nicht ganz durch mit dem ersten Abschnitt, aber muss jetzt fix loswerden, dass mich das Buch schwer begeistert! Ich lese es auf Englisch und die Sprache ist einfach phänomenal! als wäre eine Bronte wieder auferstanden. Und die Geschichte ist so dicht und ... hach, ich muss jetzt schnell weiterlesen, damit ich mich euren Kommentaren widmen kann und sie nicht aus versehen lese, bevor ich mit dem Abschnitt durch bin!

      Löschen
    6. @ loralee: Mich erinnert es auch an "Jane Eyre" :)

      Löschen
    7. Guten Morgen,

      ich muss gestehen, dass ich Bronte noch nicht gelesen habe, aber vielleicht hole ich das nach, denn auch ich bin schwer begeistert vom Stil und dem Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Normalerweise tue ich mich damit immer etwas schwerer, aber hier bekommt man die Wechsel gar nicht so sehr mit.

      Amy wirkt noch ziemlich hilflos und zurückhaltend, aber ich schätze, dass sich das noch sehr verändern wird. Außerdem hoffe ich, dass sich am Ende vielleicht noch klärt, wer ihre Eltern sind. Das wäre auf jeden Fall toll, wenn Aurelia diesbezüglich einiges in ihre Briefe eingebaut hat.

      Besagte Buchhandlung scheint es nicht zu geben in London und das Geld wird langsam knapp. Mal schauen, wie Amy das auflösen wird :)

      Löschen
    8. @Lora: schön, dass dir das Buch auch im Englischen sehr zusagt. Ich denke ich kann für alle sprechen, die es auf deutsch lesen, dass die Autorin es echt drauf hat.
      P.S. ich denke ihr wisst bereits alle, dass dieses Jahr ein neues Buch der Autorin erschienen ist ;)

      Und von Bronte habe ich auch noch nichts gelesen. Vergleichbar mit Austen oder noch anders?

      Löschen
    9. @LeseBlick, Bronte ist etwas dramatischer, aber vergleichbar. Du kennst doch bestimmt "Stürmische Höhen".

      Löschen
    10. Wie ihr bin ich von dem bisherigen Verlauf und vor allem von den beiden Mädels sehr angetan. Amy und Aurelia sind so unterschiedlich und dennoch ist es schön, wie sie sich ergänzen. Diese ganz besondere Beziehung zwischen den beiden ist von Anfang an zu spüren.

      @Nicole: ich glaube, Aurelia schickt Amy auf diese Reise, weil sie weiß, dass sie nicht auf Hatville bleiben kann. Zudem glaube ich, dass es so eine Reise zu sich selbst ist, bei der sie, wie du ja auch schon annimmst, herausfinden wird, woher sie kommt.
      Warum die Eltern so unfassbar böse zu ihr sind, werden wir wohl ebenfalls noch herausfinden. Im Moment könnte ich nur spekulieren.

      @Lora: so ein Buch im Original zu lesen, macht sicher sehr viel Freude. Ich habe im Übrigen "Sturmhöhe" gelesen bzw. verschlungen. :D

      @Andrea: Dadurch, dass Aurelia keine Geschwister hat, bekommt sie die komplette Aufmerksamkeit der Eltern, die sicher auch erdrücken kann. Es werden Dinge erwartet, denen sie nicht gerecht wird und die sie auch gar nicht will. Mir gefällt, wie sie nicht die Augen verschließt und die Welt außerhalb vom Anwesen registriert. Es gab sicher nicht viele solcher Frauen in dieser Zeit. Aber ich muss gestehen, dass ich gern von ihnen lesen. :D

      @Diana: Amys Welt war ja bisher sehr klein, weil sie nie großartig von Hatville weggekommen ist. Sie hatte ich nur eine begrenzte Anzahl um Menschen um sich herum. Dass sie aktuell noch etwas verloren wirkt, kann ich sehr gut verstehen...vor allem in so einer Stadt wie London oder in der Eisenbahn oderoder... Doch all dies bietet ihr ja auch beste Möglichkeiten, sich zu entwickeln...also die Figur an sich. Und wie du glaube auch ich, dass sie durch die Suche mehr über sich selbst erfahren wird. ;-)

      Löschen
    11. "Sturmhöhe" ist notiert! Bin eh gerade dabei 10 Bücher vom SuB zu suchen, die weggelesen werden, bevor neue Bücher einziehen. Habe zeitnah nämlich keine Reziexemplare angefragt und die LR Bücher alle schon daheim für Juli und August. Passender Zeitpunkt also.
      Sturmhöhe ist also dabei und die anderen 9 ziehe ich aus meiner SuB Box :)

      Löschen
    12. Der Gang zum Bücherregal zeigte mir gerade auf, dass ich "Sturmhöhe" doch nicht mehr zu Hause habe. Habe es damals vertauscht, weil ich mir den Schuber von Bronte holen wollte. Dazu ist es aber bis heute noch nicht b´gekommen :P

      Löschen
    13. @ Andrea: Mit Austen komme ich nicht klar, bei Bronte tut sich wenigstens was. Bei Austen habe ich das Gefühl, dass sie sich immer nur treffen und sprechen. Das ganze Drumherum wird vernachlässigt. Bei den Bronte-Schwestern ist das meiner Meinung nach ganz anders.

      Löschen
  7. Antworten
    1. Der Buchladen. Nach dem Ende des ersten Abschnitts, war es ja fast anzunehmen, dass es ihn gar nicht gibt. Bisher scheint es so, als wenn das Rätsel wirklich nur die beiden lösen können. Der Hinweis um Crumm & Co. war ja doch schon sehr speziell. Der nette Herr Crumm und auch Henry fand ich sehr sympathisch. Da hätte sie gerne weiter verweilen können.

      Aber es ging nach Twickenham. Hier habe ich derzeit Angst, dass jetzt zu viel zwecks Bälle, Debütantinnen usw kommt. Deshalb meinte ich eben, dass hätte sie sich ihre Auszeit lieber beim Crumm's nehmen sollen ;)

      Die Familie Wister schenkt ihr glaub ich erstmals im Gesamten das Zugehörigkeitsgefühl und das freut mich für Amy. Die Truhe in ihrem neuen Zimmer. Wie schön muss es sein, solche zu öffnen und auszupacken, wenn einen nie wirklich etwas gehört hat?!

      Nach Henry kommt noch ein zweiter Mann ins Spiel: Quentin Garland. Auch er scheint sympathisch, aber falls hier eine Livestory rausspringt, hoffe ich, dass es Henry Mead wird <3

      Und nun zum interessanten Teil, Aurelias Geheimnis.
      Wer von euch hat schon angefangen zu rätseln?
      Ohne den langen Brief aus der Truhe habe ich gedacht, dass sie sehr schnell von dem Herrn aus ihren Briefen schwanger geworden ist und das Kind erst austrägt und nun Amy zu dem Kind führt. Nun wurden wir aber ein wenig aufgeklärt und nun hadere ich ein wenig mit der Schwangerschaft... Obwohl ich kurz überlegt habe, ob Aurelia blonde Haare hatte und ob es zeitlich passt, dass die kleinste Tochter (4 Jahre) sogar Aurelias Tochter ist?? (jetzt dreht se durch^^)
      Eine zweite Option wäre, dass sie sich auf die Suche nach Amys Familie gemacht hat und Amys Reise dort enden wird.

      Bisher ist es immer noch schön zu lesen und ich freue mich, dass es so zum rätseln anregt.

      Löschen
    2. Ich bin auch ständig am rätseln, denke aber, dass es eher in Richtung Amys Familie geht. Womit ich jedoch überhaupt nicht gerechnet hatte, war eine Verlobung von Aurelia. Als Mr. Crumm dies erwähnte, war ich der Meinung, dass sie das als Vorwand sagte um nicht so bald zurückreisen zu müssen. Ich konnte mir das einfach nicht vorstellen, dass ihre Eltern da so leichtfertig mit dem Leben ihrer Tochter umgehen. Allerdings war ein männlicher Nachkomme damals wohl alles was für sie zählte.

      @ Andrea: Mir ist Henry auch wesentlich lieber als Quentin Garland. Er wirkt schlichtweg lebensfroher und lockerer.

      Löschen
    3. Genau wie Andrea hat mir der kurze Abstecher in den Buchladen sehr gut gefallen. Und Henry könnte ich mir auch gut für Amy vorstellen.

      Twickenham hat mir das Leseerlebnis etwas vergällt. Die Familie ist bezaubernd, doch in diesem Abschnitt haben wir es mit ganz schön viel Taft und Tüll zutun. Es geht um schöne Kleider, schönen Schmuck, welches Kettchen, wem am besten steht und wer wie entzückend aussieht. Das war jetzt weniger meins und ich hoffe sehr, dass die weitere Reise etwas hintergründiger wird.

      Mr Garland wäre doch eine sehr gute Partie für Amy, obwohl mir Henry an ihrer Seite um einiges besser gefallen würde.

      Was sich Aurelia bei dem Ganzen gedacht hat, ist mir ein absolutes Rätsel. Ich habe auch noch keine Spekulationen dazu angestellt, kann mir momentan aber vorstellen, dass es Aurelias Art ist, dass sie aus Amy eine richtige Lady macht.

      Insgesamt erinnert mich das Buch etwas an Cinderella und Aurelia ist die gute Fee.

      Löschen